Nebenwirkungen, Schwangerschaft

Die Müdigkeit greift um sich

Bin ich doch gerade eben auf der Toilette im Büro eingenickt. Ich bin nur aufgewacht, weil ich einen wohligen Seufzer von mir gegeben habe, kurz bevor ich ins Land der Träume abgeschweift bin 😀
Schon krass! Ich meine, ich war ja schon immer müde bei der Arbeit, vorallem nach der Mittagspause, aber sowas ist mir ja noch nie passiert. Das Kleine verlangt mir ganz schön viel ab.

Heute morgen hatte ich das Gefühl, dass sich was regt in mir, als mein Mann mir die Hand auf den Bauch gelegt hat. Irgendwie sowas Wellenartiges. Das war schön ♥

Mein Diabetologe hat mir übrigens abgeraten, völlig auf Kohlehydrate zu verzichten. Er meinte, dass es Quatsch sei, was meine Frauenärztin da von sich gibt. War mir ja klar! Aber gut das aus seinem Mund zu hören. Mein Nüchtern-Wert sei allerdings zu hoch, was ich allerdings auf die Cola-light zurück führe, die mir ebenfalls meine Frauenärztin empfohlen hat. Er meinte dann, ich solle doch einfach die nächsten 2-3 Wochen jeden Morgen meinen Nüchtern-Wert kontrollieren und wir würden uns dann nochmal zusammen setzen. Und natürlich sollte ich auf die Cola-light verzichten. Zumindest Nachts.

Ich habe mir jetzt übrigens einen Angelsounds bestellt und warte gespannt darauf, wann er denn nun endlich kommt. Diese Warterei macht ganz kirre. Entweder man wartet auf den nächsten Untersuchungstermin oder man wartet auf die ersten Zeichen aus dem Bauch oder man wartet darauf das Geschlecht zu erfahren… oder oder oder.

Advertisements

6 thoughts on “Die Müdigkeit greift um sich”

  1. Sei vorsichtig mit Fetaldopplern, benutz die lieber weniger als mehr. Zwar ist nicht erwiesen, dass der Frequenzbereich tatsächlich schädlich sein kann, es ist aber auch nicht wiederlegt. Ich verstehe ja, dass du auf jedes Zeichen deines Krümels wartest. Überleg mal, früher gabs nicht mal U.schall. Keine Nachrichten sind immer erstmal gute Nachrichten. Der Keks hat sich in der 20.Woche das erste Mal bewegt und lt. Schwangerbüchern war das schon früh.

    1. Ja ich würde es höchstens 1x pro Woche verwenden. Ich habe mir einiges darüber durch gelesen. Klar ist es nicht erwiesen, aber ich will auch kein Risiko eingehen. Deswegen lieber weniger. Ich will nur wissen dass es krümelchen gut geht 🙂

  2. also ganz ehrlich, ich wäre vorsichtig mit sämtlichen gerätschaften für hobby-ärzte! je mehr unnatürlicher kram dazu kommt umso eher kann man schaden anrichten. ernähre dich einfach gesund und ausgewogen, d.h. von allem etwas, aber schon darauf achten, dass kohlehydrate und zucker eher die minderheit ausmachen. wenn du diabetikerin bist, ist dein kind hochgradig gefährdet, mit diabetes zur welt zu kommen. also, einfach gesund verhalten. cola light würde ich auch weglassen. da sind so viele künstliche stoffe drin – total ungesund. und diesen angelsounds… ich würde keine gerätschaften benutzen, die nicht absolut medizinisch unbedenklich sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s