Hallo Unbekannte/r

Jaja, das Internet vergisst nie und irgendwann kommt ja doch alles raus, ne?
Und wer lesen kann ist klar im Vorteil…

Über fünf Ecken bekomme ich mit, dass sich eine Person im Netz darüber das Maul zerreisst, dass man (ich) aufgrund ein paar Dingen die meine Ärztin zu mir sagt, den Arzt wechseln will. Aber wenn diese Person, die ich vermutlich nicht mal kenne, meinen Blog ausführlich gelesen hätte, dann wüsste sie, dass ich auch noch zig andere Gründe dafür habe, mit meiner Ärztin unzufrieden zu sein.

Soviel dazu!

Ich bin ein Gänseblümchen! Ich ruhe in mir! Ommmmmmm!

Advertisements

11 Kommentare zu “Hallo Unbekannte/r

  1. Immer dann, wenn in Blogs solche Einträge auftauchen, werde ich ein bisschen traurig.
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und lese seitdem regelmäßig mit. Das ein oder andere Mal musste ich auch schon über dich schmunzeln oder den Kopf schütteln. Aber ich lese ja aus Interesse und um mitzufiebern und weil ich wissen will, ob’s dir und dem Krümel gut geht.
    Nur du allein kannst entscheiden, ob du mit deiner Ärztin zufrieden bist und dich gut aufgehoben fühlst. Du lässt hier jeden an deinen Gedanken teilhaben, erfährst über Kommentare manchmal eine zweite Meinung, einen Tipp oder einfach nur einen Gedankenanstoß.
    Wer durch das Lesen eines Blogs meint, eine Person zu kennen und über sie zu urteilen, der hat das System nicht verstanden.
    Geh da am besten gar nicht weiter drauf ein, bleib ganz Gänseblümchen und denk nicht drüber nach.
    Ich freue mich darauf, deinen Blog weiter mitzuverfolgen und das Krümelchen wachsen zu sehen.
    Liebe Grüße!

  2. Ich kann mich Britta nur anschließen.

    Ich bin auch vor einiger Zeit durch Zufall auf dein Blog gestoßen und verfolge seitdem mit Spannung, wie es dir geht und das Krümelchen wächst und gedeiht. Ich finde es toll, wie offen du deine persönlichen Gedanken und Gefühle darlegst – und daher denke ich, du solltest dich von irgendeiner Klatschtante im Netz nicht von deiner Meinung abbringen lassen. Wer sich über dich das Maul zerreißt, der ist es gar nicht wert, das hier alles zu lesen!!!

    In diesem Sinne: lass dich nicht beirren, mach weiter so und pass gut auf euch auf!!!

    Liebe Grüße,
    Katrin

  3. Die Anonymität des Internets verleiht Menschen ein Rückgrat, die im wahren Leben nicht mal aufrecht sitzen können.
    Wann uns warum du deine Ärztin wechselst, is ja mal deine Sache und dein gutes Recht. Selbst wenn es rational nicht zu erklären wäre. Schwachfug.
    Ich hab mal meinen Tattoowierer gewechselt, weil er in seiner Auslage Flyer von einem Laden hatte, der Faschoscheiße verkauft. Da hab ich lieber fürs Nachstechen bei nem anderen gezahlt.XD Okeh, is nicht das Gleiche, aber ebenn auch MEINE Sache. Ich muss mich doch wohlfühlen, ganzheitlich und bin da keinem Rechenschaft schuldig. So wenig wie du. Aber Arschlöcher gibts eben überall.

    • Also erstmal danke für eure lieben Kommentare. Schön zu lesen, dass nicht alle so denken wie diese Person, die im übrigen ein Kerl ist, wie sich jetzt raus gestellt hat. Der ist sicherlich absoluter Profi in Sachen Schwangerschaft. Ironie off.
      Ja es ist meine Sache und ich fühle mich bisher ganz gut mit meiner Entscheidung. Habe nur positives von meinem neuen Arzt gehört und wurde von mehreren in meiner Entscheidung bekräftigt, die ebenfalls meine jetzige Ärztin kennen.
      Und mir isses eigentlich egal was irgendjemand aus dem Web denkt, mich regt es nur auf dass man so öffentlich auf Twitter darüber lästern muss, wenn man selbst Null plan hat.

      • Also erstens bin ich NICHT zuckerkrank. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und zweitens wechsle ich meine Ärztin nicht aus dem Grund dass sie mir Tipps zur Ernährung gibt, die auch in Augen der Fachärzte Schwachfug sind. Aber auch das wüsstest du, wenn du meinen „weinerlichen Egoblog“ gelesen hättest.
        Du kennst mich gar nicht und erlaubst dir Aussagen über mich zu treffen? Wenn du Schwangerschaftsblogs nicht magst, dann meide sie doch und ärgere dich nicht darüber. Dein Leben muss ganz schön langweilig sein…
        Übrigens führt deine Frau ja auch einen Egoblog. Huch? Hab ich dich jetzt enttarnt?

        Achja: eine Person wie du (ein körnerfressender Öko mit ungepflegtem Hippiebart) wäre übrigens auch keine Person die ich zu meinem Bekanntenkreis zählen würde. Aber rege ich mich über deinen Blog auf? Gegenmenschen.de sagt ja schon alles.

        Das ist jetzt wirklich das letzte was ich zu dem Thema zu sagen habe. Ich habe wirklich besseres zu tun als auf Blogs rumzukriechen und mich über Menschen aufzuregen, die ich nicht mal kenne. Da ist mir das real Life schon lieber.

  4. Also echt, wenn ich mir diesen Beitrag so durchlese, da bewundere ich das du noch so ruhig dabei zu bleiben scheint. Ich mein was geht es denn Person xy an was du wann, warum und vorallem wie machen willst? Ist doch deine Sache oder?

    Kurz um, lass dich nicht ärgern!

  5. Dass es doch immer wieder solche Leute geben muss. Ganz egal ob im echten Leben oder aber im virtuellen, immer gibt es Neider und jene denen schlicht langweilig im Leben zu sein scheint. Auch ich kann dir nur sagen, lass dich nicht unterkriegen. Kopf hoch und Ohren auf durchzug gestellt und schon wird alles gut. Denn demjenigen, der das gemacht hat, wird das sicher schnell langweilig werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s