Schwangerschaft

Schwangerengegner, Plazentanosoden und Übungswehen

Schwangere sind also scheinbar nicht mehr „gesellschaftsfähig“ und eigentlich ziemlich langweilig und uninteressant. So musste ich es leider bei einem befreundeten Pärchen feststellen. Als ich noch saufen und rauchen konnte, war ich ein beliebter Gast und Gastgeber. Seit ich allerdings schwanger bin, will man am besten nichts mehr mit mir zu tun haben. Es könnte ja abfärben… dieses „schwanger sein“. Und ohne Alkohol und Zigaretten will man mich dann doch nicht sehen. Womöglich verlangt die Schwangere dann noch, dass man das rauchen in ihrer Umgebung sein lässt. Untragbar!

Ich denke ich weiß schon, worauf das hinaus läuft. In einem Jahr wird sich mein Freundeskreis extrem verändern. Ich werde nur noch mit Müttern verkehren, die sich über Schwangerschaftsstreifen, Milcheinschuss und Windeln unterhalten. Dagegen habe ich ja nichts. Aber ich bin schon sehr enttäuscht von den angeblichen „Freunden“, die sich systematisch zurück ziehen, sobald man Mutter wird.

Aber da gibt es auch andere Menschen, die in dein Leben treten ohne dass du vorher groß Notiz von ihnen genommen hast. Sie kümmern sich um dich, stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und du bist beeindruckt von deren Engagement.
Von meiner wunderbaren Familie will ich gar nicht erst anfangen. Sie kümmern sich ganz rührend um uns und fragen fast täglich nach, wie es uns geht. Letztes Wochenende war z.B. meine ganze Familie mit auf dem Babybasar. Außerdem haben sie mir zwei große Koffer Babykleidung mitgebracht. Ganz alte Sachen von mir und meinen zwei Schwestern. Das war Nostalgie pur. Ich habe jetzt auf jeden Fall genug Klamotten für das Kleine. Zumindest für die ersten Monate 😉

Offtopic: Ich überlege, Plazentanosoden anfertigen zu lassen. Wer von euch hat das auch schon gemacht und kann von den Erfahrungen und Wirkungsweisen berichten?

Und: seit ein paar Tagen wird mein Bauch in unregelmäßigen Abständen hart. Meist Abends, wenn ich auf dem Sofa liege. Das sind also die Übungswehen, sehe ich das richtig? Seitdem ich das mit dem harten Bauch bemerkt habe, merke ich allerdings kaum noch Tritte vom Krümelchen. Langsam mache ich mir etwas Sorgen.
Gestern hatte ich dann noch Schmerzen, als mich mein Hund wieder mal über die Wiese gezogen hat, wie ein Irrer. Ich weiß nicht, wie lange ich mit ihm noch Gassi gehen kann. Dieses ruckartige Ziehen an der Leine tut mir nicht gut. Und erziehen lässt der sich leider nicht mehr 😦

Advertisements

5 thoughts on “Schwangerengegner, Plazentanosoden und Übungswehen”

  1. Plazentanosoden – hm. nee. Wie ich gerade gelesen habe, werden daraus Globulis hergestellt u.a. zur Milchmengensteigerung – allein bei der Vorstellung meine eigene Plazenta als kleines Kügelchen essen zu müssen, weckt Übelkeit.

    Und zu den Freunden – das ist leider häufig so. Aber im Endeffekt sieht man so auch ganz gut wem man wirklich wichtig ist – egal ob mit oder ohne Kind.

    1. 😉 das sind ja nur die Bestandteile der Plazenta. Außerdem sind die eher fürs Kind. Klar, die Mutter kann sie auch nehmen. Und auch der Vater. Wobei der das ähnlich sieht wie du. Er findet das widerlich 😉

  2. Hey =)
    also bei uns war es N., der diese Nosoden gerne wollte. Owhl er absoluter Globuli-Gegner, bzw eben „nichtgläuber“ ist. Er hat das danna uch alles orgaisiert und beim Not-KS sogar noch dran gedacht es zu sagen! Jedenfalls haben wir die Teile nun (online bestellt, ging super schnell und war viel billiger als bei unserer Apotheke) und ich hab sie Ben schon ein paar mal gegeben. Z.B. bei starken Bauchschmerzen. ich hatte auch jedes Mal das Gefühl, dass es ihm etwas hilft, er konnte danach jedes Mal schlafen (was er sonst nicht macht.) Also ich hab jedenfalls bisher positive Erfahrungen damit!

    1. Hi du. Danke für deine Meldung. Das Gefäß hab ich schon hier. Mein Mann ist nur noch nicht überzeugt davon. Er findet’s widerlich. Dabei ist das doch was ganz natürliches. 9 Monate lang hat die Plazenta das Baby ernährt und dann soll es schlecht sein und im Klinikmüll landen?
      Nimmst du sie auch? Es soll ja auch beim milcheinschuss helfen.

      1. Sehe deine Antwort jetzt erst, sorry! Also mit Milch hatte ich bisher null Probleme. Ich hab sie versucht zu nehmen, als ich nun im KH wegen der Thrombose war, allerdings ist Schwangerschaft ja ein Risiko für Thrombosen und ich dachte dann, dass ich es lieber lasse, ehe ich es durch darin enthaltene Hormone oder so noch schlimmer mache… Daher bin ich da jetzt einfach zurückhaltend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s