Schwangerschaft

ET +3 oder: das ewige Warten

Die Ärztin hat mich gestern untersucht: wie immer Bilderbuch-CTG, Muttermund unverändert und Krümelchen eingekuschelt in Mamas Bauch. Hmpf! Langsam werde ich ungeduldig. Als die Ärztin die Versorgung der Nabelschnur checken wollte spielte der Kleine ständig damit. Aber ich konnte schon mal erkennen, dass er die Finger seines Papas geerbt hat. So richtig schöne dicke Wurstfinger 😀

Also warte ich ungeduldig auf den nächsten, entscheidenden Schritt. Der Schritt der unser aller Leben aus den Fugen heben wird. Täglich bekomme ich mehrere Nachrichten: „ist er schon da?“ – ja ich weiß… Es ist nur nett gemeint. Aber wenn man selbst wie auf heißen Kohlen sitzt, dann ist es mit der zeit doch ziemlich nervig.

Also vertreib ich mir die zeit mit nähen und weiteren Verschönerungen am Kinderzimmer…

Kind! Bitte komm bald! Deiner Mama gehen langsam die Ideen aus…

20130226-192903.jpg

20130226-192919.jpg

20130226-192936.jpg

20130226-192943.jpg

Advertisements

4 thoughts on “ET +3 oder: das ewige Warten”

  1. Haha, der Kleine ist so schlau, wenn warten so tolle Sachen bei dir hervor bringt würde ich auch noch etwas warten 😛

    Ich kenne es zu gut. Habe allen gesagt das Kleine kommt Mitte/Ende März

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s