Vorwärts. Seitwärts. Rückwärts

Nachdem wir unseren kleinen Pinkelking öfters mal ohne Windel auf der Matte herum kriechen lassen, entwickelt er neue Fähigkeiten. Natürlich muss zwischendrin immer mal wieder feucht durch gewischt werden 😉 aber es ist schon erstaunlich, was er ohne Windel alles Neues lernt.
Erst bewegte er sich ja immer rückwärts und robbte sich somit regelmäßig Unters Sofa und unter die Schränke. Dort blieb er dann stecken und sah dabei fürchterlich süß aus ❤

Dann fing er an, sich rollend durch das Haus zu bewegen. Dabei rollte er schon mal durch das ganze Wohnzimmer und wurde dann von uns erstmal gesucht, bis wir ihn dann im Esszimmer fanden. Das lief bisher immer etwas unkoordiniert ab. Jetzt kann der Krümel sich aber gezielt zu Gegenständen hin bewegen, die er haben will. Er dreht sich dann um seine eigene Achse und gibt dann mit den Füßen leicht Schub.

Aber seit dem Tag Windelfrei kann er sich im Vierfüßlerstand halten und wackelt dabei vor und zurück. Das kann er zwar noch nicht lange, aber er übt immer öfter und wird dabei jedes mal besser. Es ist der Wahnsinn wie schnell er lernt. Das zu sehen ist einfach toll. Da wird einem erst mal bewusst wie leistungsfähig und lernbegierig wir Menschen sind. Ich bin so dankbar dass ich das mit erleben darf 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Vorwärts. Seitwärts. Rückwärts

  1. Hallo Ihr Beiden,

    ich hab gerade deinen Blog entdeckt und freue mich, dass du gerade Ähnliches erlebst wie ich. Mein Kleiner Mann ist jetzt knappe 6 Monate alt und entwickelt sich jeden Tag neu. Es its so einen Freude ihm dabei zuzusehen.. Schade finde ich es nur, dass mein Mann das nicht komplett miterleben kann..aber ohne Geld geht es ja nun leider auch nicht. Jedenfalls hab ich ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht und lasse die Windel jetzt einfach so oft wie möglich mal weg..erstaunlich wieviel beweglicher der Kleine so ist. Ich wünsche euch ganz viel Erfolg bei der nächsten Entwicklungsstufe und frue mich weiterhin von euch zu lesen.

  2. Mir geht auch immer wieder das Herz auf, wenn ich sehe, welche Fortschritte unsere Kleine von Tag zu Tag so macht. Und dann dieses Strahlen übers ganze Gesicht, wenn sie etwas geschafft hat – so ganz nach dem Motto: „Guck mal, Mama, was ich schon kann!“ Da könnt ich heulen vor Glück ❤

    • Das stimmt. Ging mir heute erst wieder so. Er saß plötzlich in seinem Laufstall, fasste an die Scheibe des Aquariums und gluckste und lachte vor Freude. Da lachte ich mit und mir liefen die tränen herunter ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s