Teures richtig schützen

Ich bin ja schon seit vielen Jahren ein großer IPhone-Fan und seit neustem darf ich ein IPhone 5s mein Eigen nennen. Habe ja auch lange genug darauf warten müssen 😀 Da Frau es nämlich in der Trendfarbe Gold haben wollte, zog sich der Liefertermin immer weiter hinaus. Aber jetzt da es da ist, behandel ich es natürlich erst mal wie ein rohes Ei. Ist ja auch nicht gerade das billigste Handy. Also habe ich mir Displayfolien besorgt. Die von Mumbi sind übrigens richtig gut. Die hatte ich bisher auf jedem IPhone drauf…

DSC06122

Ich habe im Web also nach IPhone 5s Cases gesucht. Es gibt noch nicht so eine große Auswahl, da das Handy ja noch relativ neu auf dem Markt ist. Nach langem Stöbern bin ich dann auf die Seite von Quadocta gestossen. Die Cases haben auf mich einen hochwertigen Eindruck gemacht. Immerhin will man so ein teures Teil ja auch nicht mit einer 5€ Schale schützen. Ich stöberte ein wenig auf deren Seiten und habe mich dann schlußendlich für das Arbor Case für das IPhone 5/5S entschieden. Ein hübsches Case aus Ahorn- und Rosenholz. Man sieht sogar die Maserung ganz genau. Das Logo von Quadocta ist wie eingebrannt. Da sieht man auch ganz genau, dass es auch echtes Holz ist. An den Seiten ist das Case aus Plastik, damit es sich leicht über das IPhone klippen lässt. Und es hält echt bombenfest und passt wie angegossen. Auch trägt es kaum auf, was für mich sehr wichtig ist, da das Handy ja auch so schon recht groß ist 😀

 DSC06116  DSC06112

Also ich mag mein neues Case 🙂 Jetzt kann meinem neuen Schätzchen nichts mehr passieren!

Advertisements

BringmirBio.de – Produkttest

Heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch, denn ich durfte den Lieferdienst von BringmirBio.de testen. Ich hatte die Wahl zwischen verschiedenen Paketen. Auch für Mutter und Kind war einiges dabei. Ich habe mich allerdings für das Fromage-Paket mit Weißwein entschieden. Ja auch ich will mir mal was Gutes tun 😉

bringmirbio5    bringmirbio4

Das Tolle an dem Service von BringmirBio ist, dass man sich einen festen Tag für die Lieferung aussuchen kann. Ich habe Montag bestellt und das Paket auf Mittwoch getimed. Und siehe da: Pünktlich zur Mittagszeit stand der DHL-Mann vor meiner Tür und brachte uns ein großes Paket. Gut gekühlt und super verpackt waren die leckeren Sachen. Mit Coolpacks versehen, damit auch ja nichts verdirbt.
Darin enthalten ware ein Schälchen Kuno, ein Frischkäse, Dinkel Oliven-Snacks mit  Kräuter der Provence (sehr lecker zum Knabbern vorm TV), Sheepy Creme Knoblauch/Pepperoni (darauf steht eher mein Mann. Ich mags weder schafig noch scharf 🙂 ), ein wunderbarer Bergkäse Comté AOC aus der Region Franche-Comté, ein Allgäuer Bergkäse Demeter (ich steh total auf Stinkekäse), dazu noch ein Honig-Senf Dressing und ein weißer Burgunder.bringmirbio3

bringmirbio1

bringmirbio2

Alles in allem ein ausgewogenes Paket mit allerlei Leckereien. Wir haben uns noch nicht durch alles durch getestet, aber was wir bisher probiert haben, ist wirklich sehr lecker und seinen Preis wert. Den Weißwein werden wir heute Abend zu einer Käseplatte geniessen. Natürlich erst wenn der Krümel im Bettchen ist… Ich freue mich schon darauf.

Blöde Zähnchen…

Ja weiterhin das leidige Thema: Zähne! Er jammert, er weint, er ist nicht zu beruhigen. Und meine Nerven schleifen langsam aber sicher etwas am Boden. Gut, es gibt auch Tage, an denen er mein kleiner Sonnenschein ist. Da lacht er und spielt. Er kann sich auch allein beschäftigen und plappert fröhlich vor sich hin. Und dann schlägt es plötzlich wieder um und er ist weinerlich und meckert rum. Aber ok, auch das geht vorbei… 😉

Und wieder einmal habe ich die Stillberatungs-Hotline in Anspruch nehmen müssen. Denn an einem Tag als er übelst zahnte (was ich aber bis dato nicht wusste, weil er sonst noch nie so extrem war), wollte er nicht mehr trinken. Sobald er sich meiner Brust näherte weinte er und schob mich energisch weg. Und das ging einige Stunden so. Ich war echt am verzweifeln. Aus der Flasche wollte er trinken, also sah ich keinen Zusammenhang zwischen Brust verweigern und Zahnschmerzen. Also rief ich bei der Stillberatungs-Hotline an und schilderte mein Problem. Sie meinte dann, dass ich doch mal Dentinox drauf schmieren sollte, kurz warten und dann nochmal anlegen sollte. Ja und was soll ich sagen? Es klappte! Er trank ganz wunderbar.

Ich habe übrigens nochmal eine Mamibox getestet. Dieses Mal war ich sehr zufrieden mit dem Inhalt. Ganz tolle Sachen, die ich auch wirklich gut gebrauchen kann.

mamibox2

Da hätten wir ein Kuscheltier sowie ein Lätzchen von Hauck, eine Schoko-Maske (die verwende ich sowieso selbst sehr oft), Bodylotion von frei, Babysocken von Nursery Time (die sind meinem Krümel leider schon zu klein, aber man kann die ja für ein anderes Kind aufheben), einen Fieber-Schnller von Geratherm (sehr praktisch. Bin total begeistert), Reinigungsgel von Avene, von L´ORÉAL zwei Döschen Revitalift Total Repair 10 Tagespflege (für meine Falten die sich wegen den Zähnchen langsam bilden) und ein toller Blumenmeer-Tee von Imogti (absolut anbetungswürdig)…

Alles in allem eine gute Mischung und Krümelchen liebt das Kuscheltier ohne Ende 🙂 Weiter so Mamibox!

Darf ich euch übrigens nochmal an mein Gewinnspiel erinnern?? Morgen ist da Teilnahmeschluß. Also hopp hopp! Noch schnell mitgemacht!!

Milupa Produkttest

Vor einiger Zeit wurde ich von Milupa angeschrieben und gefragt, ob der Krümel und ich die Produkte von Milupa kostenlos testen möchten. Nach kurzer Unterredung mit Krümelchen sagte ich zu. Letzte Woche kam dann unser erstes Testpaket an und ich muss sagen, dass es mir ziemlich gut gefiel.

milupa

Es waren einmal die Bio-Reisflocken dabei, die man auf dreierlei Art zubereiten kann. Außerdem Milchbrei mit Grieß, ein Tellerchen und ein Löffel (wobei ich von den Plastik-Löffeln bald einen Shop eröffnen könnte 😉 Davon hab ich locker schon 20 Stück).

Die Bio-Reisflocken haben wir als erstes getestet und genau nach Packungsanleitung zubereitet. 200 ml 1er-Milch, 20 g Reisflocken und 20 g Obst. Und was soll ich sagen? Es war eine dicke Pampe. Leider. Geschmeckt hat es wie Pappe, selbst mit dem Obst. Wir haben dann noch etwas mehr Obst dazu gegeben, aber auch dadurch wurde es nicht viel besser. Krümelchen hat nach 5 Löffeln gestreikt und ich hab den Rest dann gegessen, weil ich es nicht wegwerfen wollte.

Am nächsten Abend habe ich das „Rezept“ dann etwas abgewandelt. Mir kamen 200 ml doch recht viel vor, also nahm ich nur 150 ml 1er-Milch, 5 flach gestrichene EL Reisflocken und Obst nach Gefühl. Und siehe da: Es war geniessbar! Nicht so zäh und pappig, sondern richtig lecker. Davon aß mein Krümel dann auch fast die ganze Schale leer. Die letzten paar Löffelchen teilten uns dann Papa und ich 🙂 So zubereitet waren die Bio-Reisflocken wirklich lecker und dadurch, dass kein extra Zucker drin ist, auch gut für´s Gewissen und die kommenden Zähnchen.

Den Milch- / Grießbrei finden wir übrigens sehr sehr lecker (ich würd den mir am liebsten ab und zu selber mal anrühren :D). Wir hatten erst von einer anderen Marke den Grießbrei ausprobiert. Der schmeckte allerdings sehr künstlich. Mein Mann meinte schon, dass ich bei dem Geschmack lieber dazu übergehen sollte, abends immer selber den Brei zu kochen. Da weigerte ich mich allerdings. Frau hat ja nicht schon genug zu tun mit dem Haushalt und dem Kind… Da mache ich mir es doch lieber einfach. Dann haben wir also den Milupa Grießbrei getestet. Der ist wirklich sehr lecker und schmeckt kein bisschen künstlich. Klar, frisch gekochter Grießbrei ist nochmal anders, aber wie bereits gesagt will Frau es einfach haben 😉 Jedenfalls wird der Brei von Krümelchen sehr gut angenommen. Er isst ihn ebenfalls immer fast restlos auf… und ein paar Löffelchen bekommt dann Mami auch noch ab 😉

Danke Milupa 🙂 Wir freuen uns schon auf den nächsten Test und werden sicher weiterhin Milupa Abendbreie kaufen.

Mamibox

Ich habe jetzt mal die Mamibox getestet. In der August-Box waren Windelbeutel mit Duft von Pely, eine Wundschutzcreme von Lavera, ein Schnuller von Dentistar und ein Buch über Schwangerschaft. Außerdem war ein kleiner Sammel-Ordner dabei, in den man die beigefügten Karten einheften kann sowie eine Ausgabe von „Junge Familie“ und ein Wandtattoo mit 2 Birdys.
Im großen und ganzen ist das eine nette Box, allerdings meiner Meinung  nach etwas schlecht zusammen gestellt. Die Windelbeutel sowie der Schnuller und die Wundschutzcreme sind für alle, die bereits Mutter sind, eine tolle Idee. Das Buch allerdings ist für werdende Mütter, also Schwangere. Das macht aber gar nichts aus, denn ich kann das Buch auch gut an meine Schwestern verschenken, wenn sie mich dann endlich zur Tante machen 😉

mamibox

Ich habe den Schnuller schon getestet, allerdings mag mein Krümel den nicht wirklich. Er soll ja das Zahnen erleichtern, aber mein Spatz spuckt ihn leider immer wieder aus. Wobei eine Zahn-Erleichterung schon wichtig wäre momentan. Er zahnt echt derb momentan. Und es ist immer noch nichts zu sehen.

Die Windelbeutel duften sogar durch die Verpackung hindurch. Und zwar echt ganz toll nach Babypuder ❤ Und das Wandtattoo habe ich gleich über dem Wickeltisch angebracht. Mit dem beigefügten 50% Gutschein habe ich dann heute noch ein paar schicke Eulen-Wandtattoos für den Krümel bestellt, da mich die Qualität des beigefügten Tattoos echt überzeugt hat.

Aber ich werde mir wohl keine Mamibox mehr gönnen. Denn dafür war mir einfach die Auswahl zu mager und zu unpassend zusammen gestellt… Leider!

Ich habe in letzter Zeit wieder mal ein bisschen genäht. Dabei ist unter anderem eine Windeltasche entstanden. Ich merke einfach, dass ich nicht immer die komplette Wickeltasche mitschleppen möchte. Deswegen ist das schon ganz gut so. Sie hat Platz für 3-4 Windeln, einen Body zum wechseln, eine kleine Packung Feuchttücher und eine kleine Tube Wundschutzcreme 🙂993967_10201038049327194_1399219476_n

Und dann habe ich mich noch an einen MeiTai getraut. Ich war insgesamt 2 Tage beschäftigt, aber es hat sich gelohnt. Die MeiTai trägt sich ganz wunderbar, ist bequem und verteilt das Gewicht des Krümels perfekt. Meine Nächste wird definitiv nicht ganz so bunt 😉

meitai

Ja, die bösen Zähnchen…

Mein Krümel leidet nun immer öfter unter Zahnschmerzen. Aber es ist nicht ersichtlich wo es genau weh tut. Er jammert dann immer, kaut auf allem rum (vor allem auf meinen Fingern. Aua!) und sabbert wie ein Weltmeister. Die Globuli, die ich ihm dagegen gebe, helfen nur bedingt. Ich habe mir dann im Drogeriemarkt Dentinox angeschaut. Zeitgleich bekam ich das Mammut Zahni Gel zum testen. Das Dentinox wurde mir übrigens gleich im Markt von einer Mitarbeiterin ausgeredet. Also kaufte ich eine Veilchenwurzel. In der Hoffnung, dass es Krümel Erleichterung bringt. Aber die Wurzel lies ihn völlig kalt. Er verzog das Gesicht und das Ding wurde seitdem keines Blickes mehr gewürdigt.

Das Mammut Zahni Gel riecht sehr angenehm. Das liegt an den Nelken, die darin enthalten sind. Auch mein Krümel mag das Gel lieber. Er schmatzt sogar nach Auftragen des Gels 😀 Und zur Wirkung kann ich sagen, dass es gerade vor dem Zubettgehen kleine Wunder vollbringt. Es wirkt sehr schnell und mein Krümel schläft viel besser damit ein, wenn er mit Zahnschmerzen einfach keine Ruhe findet.

Ich werde sicher wieder auf das Mammut Zahni Gel zurück greifen, wenn meine Pröbchen leer sind. Und dann hoffe ich, bald den ersten Zahn erblicken zu dürfen 🙂 lang kann’s ja nicht mehr dauern.

Über´n Berg?

Wie ihr ja gelesen habt, habe ich ja momentan das Problem der Saugverwirrung bei meinem Krümel. Er hat sich jetzt wieder etwas beruhigt und ich glaube auch, dass der Schub fast vorüber ist. Aber ich sehe schon den nächsten nahen. Laut meinem Buch ist es in wenigen Tagen so weit. Aber ich habe ja von vielen lieben Lesern gehört, dass dieser Schub der Übelste von allen sein soll. Also haben wir das Schlimmste hinter uns. Fehlen nur noch die Zähne… aber darüber mache ich mir dann Gedanken sobald es so weit ist 😉

Um meinem Krümel aber trotz Saugverwirrung noch Wasser und Tee aus der Flasche anbieten zu können, habe ich mir über eine alternative Flasche Gedanken gemacht. Also habe ich mich mal schlau gemacht, was es da für tolle Produkte gibt, die den kleinen Mann nicht noch mehr verwirren. Auf Babymarken.de bin ich dann fündig geworden. Von Béaba  habe ich ein paar ganz tolle Sachen gefunden. Ich habe unter anderem die Biboz-Flasche, die der Brust sehr ähnlich sein soll und dem Kind so das Gefühl von Brusttrinken gibt, bestellt. Außerdem wollte ich schon lange einen Flaschenständer haben, da der ganze Babykram langsam etwas viel Platz einnimmt 😉 Und dann habe ich noch einen Esslöffel aus Silikon dazu genommen, da der Krümel nach dem ersten Brei doch ziemlich beschmiert aussah.

Ich hatte jetzt ein paar Tage Zeit um die Produkte zu testen und muss sagen, dass ich restlos begeistert bin. Krümelchen hat die Biboz-Flasche gut angenommen. Er trinkt aus der Flasche genau so gut wie aus der Brust und hat auch kein Problem damit zu wechseln. Die Flasche ist aus weichem Silikon und fühlt sich sehr gut an. Der Krümel hat sie gestern sogar schon selbst gehalten, zwar nur ein paar Sekunden, aber immerhin. beaba_flasche_2

Außerdem wächst die Flasche quasi mit. Denn der Sauger kann durch drehen auf drei verschiedene Stufen „eingestellt“ werden. Auf 1 kommt nur wenig raus und er muss feste saugen. Das ist meinem Kleinen aber schon zu wenig. Dreht man die Flasche mit der 2 nach oben, dann kommt schon mehr raus und auf der Stufe 3 kann man sogar Dickflüssiges füttern. Mein Spatz trinkt momentan am liebsten auf der 2.

beaba_flasche_1

Den Béaba-Löffel haben wir nun auch einige Tage getestet und ich muss sagen, es landet doch um einiges mehr im Mund als vorher mit den harten Plastiklöffeln. Dadurch dass der Löffel so schön weich und biegsam ist, fühlt er sich auch besser im Mund an. Ich hab das natürlich selbst auch mal ausprobiert. Vor allem auch weil ich den Birnen-Brei probieren wollte. Yummi! Der ist vielleicht lecker 😀

beaba_loeffel

beaba_loeffel_1

Nun, und der Flaschenständer tut das was er soll 🙂 Er trocknet Flaschen, Sauger und Schnuller nach dem Reinigen und Sterilisieren. Er fügt sich übrigens sehr gut in meine Küche ein und nimmt wenig Platz weg. Ich mag ihn 🙂

beaba_flaschenstaender

Ihr könnt euch über Béaba übrigens auch auf deren Facebook-Seite informieren und sie bei Gefallen liken 🙂

Der Krümel hat übrigens nun schon zwei Brei-Sorten ausprobiert. Kürbis war der erste Brei und sein Gesichtsausdruck war schon echt zu witzig. Damit hatte er eben nicht gerechnet. Und seien wir mal ehrlich: Kürbis schmeckt aber auch komisch. Am Wochenende haben wir dann besagte Birne ausprobiert. Da hat er reingehauen… so kenn ich meinen Spatz gar nicht 😀 Innerhalb 3 Tagen hat er das große Glas weggemampft. Er hat richtig das Schnäbelchen aufgerissen und nach dem Löffel geschnappt. Es war zu göttlich ❤
Heute war dann Pastinake dran. Das war allerdings auch kein Geschmackserlebnis. Ich glaube der Kleine geht ganz nach der Mama: Die mag Süßes nämlich auch viel lieber 😉

Babymassage die 2te

Ich hatte ja vor einiger Zeit schonmal über Babymassage geschrieben und wollte wissen, wie eure Erfahrungen damit sind. Das Feedback war gemischt. Es ging von „Mein Baby mag das gar nicht“ bis hin zu „Mein Baby liebt es“. Aber ich wollte es trotzdem ausprobieren. Also habe ich mir zwischenzeitlich die DVD von Liebehebamme.de  zu dem Thema Babymassage besorgt. Und ich muss sagen, das war eine gute Investition. Da wurde alles ganz genau erklärt. Welche Öle man verwenden sollte und wie das Kind auf Massage reagiert… Außerdem wurden die Handgriffe mehrmals genau gezeigt. Natürlich hätte ich auch in einen Kurs gehen können, aber ich fand es entspannter für mich und für den Krümel, es daheim auf dem Sofa auszuprobieren. Und im Anschluss an die Massage gibts auf der DVD sogar noch ein paar Grundübungen zum Baby-Yoga. Das haben wir allerdings noch nicht ausprobiert. Kommt aber sicher noch 😉 

Und was soll ich sagen? Der Krümel liebt es 🙂 Es ist mittlerweile ein festes Ritual bei uns geworden, dass er nach dem Baden von mir ausgiebig massiert wird. Er geniesst es richtig und schläft danach meist richtig gut und relaxed. Am Anfang zappelt er noch ein paar Minuten rum, aber er wird dann von Minute zu Minute ruhiger, wie man auch auf den Bildern ganz toll sieht.

Ich geniesse die Nähe übrigens auch sehr. Dieses innige Verhältnis, was wir beide dadurch bekommen haben, ist wirklich sehr viel wert. Vor allem liebe ich es, seine Füße zu massieren. Das könnte ich wohl stundenlang machen 😀 Wenn sich die kleinen Zehen um meinen Daumen krallen. Das ist zu schön…

DSC02559

DSC02561

Mit dem Schlafen hat es sich übrigens wieder einigermaßen eingependelt. Gut, er schläft nicht mehr ganz so toll wie am Anfang, aber er kommt auch nicht mehr so oft wie nach der Impfung. Woran das nun lag, weiß ich auch nicht. Aber ich bin froh, dass es wieder vorbei ist. Hoffen wir mal, dass es auch so bleibt.

Übrigens: Der Kinderarzt meinte, ich solle ihn jeden Tag mindestens 1,5 Stunden auf den Bauch legen. Mein kleiner Krümel hasst das aber wie die Pest und fängt nach maximal 5 Minuten an wie wild zu brüllen. Meist sogar so heftig, dass er fast erstickt. Er wird knallrot und holt einfach keine Luft mehr. Dann drehe ich ihn natürlich um und tröste ihn, was aber sehr schwierig ist, weil er sich kaum beruhigen lässt. Natürlich ist das auf dem Bauch liegen wichtig für seine Muskulatur und seinen Rücken, aber er will es partout nicht. Wie habt ihr das gelöst?

Meine Medpex Wohlfühlbox

Ich habe von Medpex eine Wohlfühlbox mit allerlei tollen Wellness-Produkten bekommen, die ich in den nächsten Wochen ausgiebig testen werde. Ich denke, gerade in der Elternzeit ist es wichtig, dass wir Mütter uns auch mal eine Auszeit gönnen und uns was Gutes tun. Der Alltag mit Kind ist ja oft genug stressig und anstrengend.

In meiner Wohlfühlbox war folgender Inhalt

DSC02227

DSC02230

DSC02231

DSC02232

DSC02233

Besonders gespannt bin ich auf die Badeperlen von Kneipp, das Weleda Sanddorn Pflegeöl und das Energy Elexier von Yunker. Die Gummibären habe ich schon probiert. Und die sind wirklich lecker. Nicht zu süß, fruchtig und super für den kleinen Süßhunger zwischendurch 😉

Den Rest werde ich wie gesagt nach und nach testen und euch weiterhin berichten. Auf jeden Fall bin ich mit dem Inhalt meiner Wohlfühlbox bisher sehr zufrieden 🙂

9 Stunden Schlaf

Gestern war also mein ersten Muttertag. Es war ein schöner Tag. Morgens waren der Krümel und ich beim Brunchen mit den Tanten und mit Oma und Uroma. Danach nahm Dirk den Lütten mit zu seiner Familie und ich konnte mich dem Nähen widmen. Heraus kam eine süße Mütze, die allerdings leider viel zu groß ist für meinen kleinen Schatz. Aber da wächst er schneller rein, als mir lieb ist. Er wiegt nun schon 5500 Gramm und ist 58 cm groß. Es passen ihm sogar schon die 62er Größen. Die Zeit rast nur so dahin… Das macht mir schon etwas Angst. Meine Mum meinte schon so oft, sie sei so traurig, dass die Zeit als wir Mädels klein waren, so schnell vergangen ist und sie die Zeit gar nicht richtig geniessen konnte. So ähnlich geht es mir jetzt schon 😦

Und heute Nacht bekam ich dann auch  mein erstes Muttertagsgeschenk: Mein Kleiner schlief ganze 9 Stunden durch und kam erst um 5:15 Uhr, weil er Hunger hatte. Das war so erholsam. Gut, er kommt sonst auch nur 1-2 mal pro Nacht, aber heute Nacht war es doch sehr sehr schön. Aber mein mütterlicher Instinkt lässt mich trotzdem immer wach werden. Dann frage ich mich: „Er müsste doch schon längst kommen!“ – „Lebt er noch?“ – Aber das Angelcare piept trotzdem noch fröhlich seine Fehlalarme. Etwas Gutes hat das ja: Ich hab nicht mehr so Panik wenn das Ding runter geht. Ich schaue dann einfach nach ob alles ok ist bei ihm und lege mich dann wieder hin. Mein Mann meinte dann heute, ich solle doch mal guggen ob die Matten evtl verrutscht sind. Und tatsächlich! Eine Matte lag nicht mehr mittig und das Brett, was man ja drüber legen muss, war schon sehr durchgebogen. Das haben wir jetzt mal umgedreht, damit es sich wieder anders herum durchbiegt. Ich berichte weiter, ob es weiterhin Fehlalarme gibt.