Nüchtern betrachtet

Heute hatte ich den Blutzucker-Belastungstest. Um 9 Uhr nüchtern ohne was trinken oder essen zu dürfen. Ich bin fast gestorben. Um halb 12 kam ich zitternd auf der Arbeit an. Hab erst mal nen schönen Schweißausbruch bekommen und 2 große Gläser Wasser geleert. Danach half dann nur ein Schokoriegel um mich wieder einigermaßen auf ein normales
Niveau zu bekommen.
Das Ergebnis bekomme ich dann Ende der Woche. Ich hoffe, dass alles soweit ok ist.

Und heute war dann der nächste GVK. Wir haben unter anderem über Ernährung gesprochen. Mal ehrlich: ernährt ihr euch in der Schwangerschaft wirklich so wie vorgegeben? 2x Obst am Tag? Hirse? Couscous? Nur 2x Fleisch pro Woche? Am besten nur dunkles Fleisch. Mindestens 2x Fisch pro Woche? Nur Bio?
Ich bin schon etwas verunsichert. Ich esse mehr Fleisch, am meisten Hühnchen. Viel zu wenig Fisch und auch zu wenig Obst. Und dann auch nicht Bio.
Also: wie schauts bei euch aus?

Nackenfaltenmessung

Wie steht ihr zur Nackenfaltenmessung?
Die zeit bis zur 14. SSW ist nicht mehr lang hin und bis dahin sollten wir uns entscheiden ob wir das machen wollen. Einerseits ist die Genauigkeit bei der Messung bei 70%. Andererseits weiß ich nicht was ich tun würde, wenn raus kommt, dass der Krümel zu 70% am down-Syndrom leidet. Da sind immernoch 30% die dagegen sprechen. Und da wir uns gegen ein behindertes Kind entscheiden würden, könnten wir diese Entscheidung auch nach dem Test nur schwer fällen. Somit stehen wir wieder am Anfang der Überlegungen.

Was ist eigentlich mit dem Bluttest von dem alle Welt geredet hat? Darf man den jetzt machen? Und wieso klärt mich meine ach so tolle Ärztin darüber nicht auf? Ich komm mir ganz schön im Stich gelassen vor.